schule mit respekt.

teachers are respectable only as they respect

Warme Dusche.

„Warme Duschen“ können wahre Wunder bewirken. Vor allem, wenn es sich dabei um einen Regen aus wohlmeinenden, wertschätzenden Worten handelt. Viele Pädagogen kennen sie, die Methode, bei der sich die Schüler sich gegenseitig das Positivste sagen oder aufschreiben sollen, was ihnen zu dem Anderen einfällt. Dabei soll am Ende niemand zum Warmduscher werden, sondern es soll –  in einer Gesellschaft, in der Kritik viel leichter über die Lippen geht als […]

Weiterlesen →

Lebenslanges Beziehungslernen.

Lebenslanges Lernen ist momentan in aller Munde und vor allem im Bereich Lehrerbildung ein zentrales Thema. Es geht dabei vor allem darum, wie Lehrer ihre Schüler dazu befähigen können, auch über ihre Schulzeit hinaus in allen Lebensphasen bis ins hohe Alter selbstständig und selbstorganisiert in formellen und informellen Kontexten lernen können. Lehrer sind aber ja nicht nur Initiatoren, Vermittler und Coaches für die ersten Phasen des Lebenslangen Lernens bei ihren […]

Weiterlesen →

Machtgebrauch.

Gewalt in der Schule – ein Thema über das man seit den 1990er Jahre viel hört und liest. Wer dabei Täter und Opfer ist, ist klar. Oder? Bis sich Volker Krumm 1997 mit dem Thema befasst, wurden sowohl in der Forschung, als auch in den Medien vor allem Schüler als die ‚Gewaltausübenden‘ angeprangert: Schüler, die ihre Fäuste oder sogar Waffen gegen ihre Mitschüler und Lehrer erheben, stehen immer wieder  im […]

Weiterlesen →

Kinder verstehen.

Wenn ein Kind kritisiert wird, lernt es zu verurteilen. Wenn ein Kind angefeindet wird, lernt es zu kämpfen. Wenn ein Kind verspottet wird, lernt es schüchtern zu sein. Wenn ein Kind beschämt wird, lernt es sich schuldig zu fühlen. Wenn ein Kind verstanden und toleriert wird, lernt es geduldig zu sein. Wenn ein Kind ermutigt wird lernt es, sich selbst zu vertrauen. Wenn ein Kind gelobt wird lernt es, sich […]

Weiterlesen →

5 Minuten Beziehungsarbeit.

„Wer Kinder zu kompetenten, starken und selbstbewussten Persönlichkeiten erziehen will, muss in Beziehungen denken und in Beziehungsfähigkeit investieren. Das ist das Geheimnis einer Schulkultur, in der niemand als Verlierer zurückgelassen wird.“ (Gerald Hüther) Dass es sich in einer guten Atmosphäre besser lernt, wissen wir alle. Aber wie schafft man diese Atmosphäre? Glaubt man Gerald Hüther, ist der Schlüssel die Beziehungsarbeit. Aber dafür ist doch gar keine Zeit! Die nächste Klassenarbeit […]

Weiterlesen →

Die Jugend von heute.

Eine Dauerbeschwerde: „Ich habe keine Hoffnung mehr für die Zukunft unseres Volkes, wenn sie von der frivolen Jugend von heute abhängig sein soll. Denn die Jugend ist ohne Zweifel unerhört rücksichtslos und frühreif. Als ich noch jünger war, lehrte man uns gutes Benehmen und Respekt vor unseren Eltern. Aber die Jugend von heute will alles besser wissen und ist immer mit dem Mund vorweg.“ Hesoid (800 v. Chr.) Offensichtlich ist […]

Weiterlesen →

Respectus.

Respekt, was bedeutet das eigentlich? Jeder findet dafür wahrscheinlich seine eigene Definition, besonders wenn er dabei an seine Schulzeit denkt. Der Eine erinnert sich vielleicht an die Art erfürchtigen Respekt, die er gegenüber dem strengen Mathelehrer empfand; dem Nächsten fallen die Begegnungen mit dem Rektor ein, bei dem sich selbst der mutigste Haudegen benahm – schon allein, weil ‚man‘ Autoritäten respektiert (oder respektieren sollte). Und wieder ein Anderer denkt vielleicht […]

Weiterlesen →