schule mit respekt.

teachers are respectable only as they respect

„Jedes Kind ist hochbegabt“ (Hüther & Hauser)

Jedes Kind ist hochbegabt (Hüther)

Ist jedes Kind hochbegabt? Gerald Hüther & Uli Hauser vertreten diese Ansicht… und sie haben mich überzeugt! =)

Der Titel mag suggerieren, dass es um ein Rezept für noch mehr „höher – schneller – weiter“ ginge … und dass es jenen Helikopter-Eltern Aufwind gäbe, die immer schon wussten, dass ihr Kind bestimmt doch ein verkanntes Genie sei, oder sich doch zumindest zu einem entwickeln sollte.

Es geht zwar auch darum, dass – tatsächlich – in jedem Kind eine Begabung schlummert, die oftmals nicht auf den ersten Blick gesehen wird. Dies hängt aber vielmehr damit zusammen, dass es sich manchmal auch um Begabungen handelt, die innerhalb der Konventionen unserer Zeit spontan gar nicht als solche eingestuft werden. So werden außergewöhnlich gute Zuhörer und empathische Gesprächspartner seltener als hochbegabt eingestuft als Überflieger in Mathematik, Naturwissenschaften oder allem, was unsere technologische und wirtschaftliche Entwicklung voranbringt.

Hüther & Hauser sensibilisieren auf eindrucksvolle Weise für die kindliche Wahrnehmung, die vor allem durch die innere Haltung und die Qualität der Bindung zu der jeweiligen Bezugsperson geprägt ist. Ein Kind lernt, wenn es sich angenommen fühlt, wenn es selbst entdecken und gestalten darf. So ist essenziell für jeden Lern- und (Begabungs)entfaltungs-Prozess Vertrauen, eine stabile Bindung und das sichere Gefühl, von dem Lehrer/Erzieher/Elternteil wertgeschätzt zu sein, so wie man ist. Denn auf dieser Grundlage können sich Selbst-Wahrnehmung, Selbst-Bewusstsein, Selbst-Wirksamkeit und somit auch die eigenen Besonderheiten – wo auch immer sie liegen mögen – optimal entfalten!

Gebundene Ausgabe * 192 Seiten * Albrecht Knaus Verlag * 2012 * 19,99 €

Advertisements

Kategorien:Buchtipps

Schlagwörter:, , ,

1 Antwort

  1. Oja, es gibt so besondere, Ger übersehene Begabungen!

    Geduld… zum Beispiel oder
    ungeteilte Aufmerksamkeit verschenken.
    Achtsam mit den Gefühlen anderer Menschen
    und Lebewesen umzugehen und vieles mehr…

    Auch diese haben, meiner Ansicht nach, einen
    besonderen Platz in unseren Wertesystemen und
    somit in unserer Gesellschaft verdient.
    Diese Gaben lassen sich auch in gut geführten
    Unternehmen klug einsetzen und dienen so der
    dringend notwendigen Psychohygiene jedes einzelnen
    Menschen. Sie gehen oftmals an ihrem Arbeitsplatz
    (und daheim) bis an ihre Leistungsgrenzen und
    nicht selten darüber hinaus.

    Das wäre dann sozusagen die Fortsetzung der
    Nutzbarmachung dieser, mehr als goldwerten,
    Begabungen (auch irrtümlich softscills genannt).

    Wasser scheint das weichste Element zu sein.
    Es kann jedoch Feuer löschen, die Erde nähren
    oder als Lebensraum unzugänglich machen, sich
    in seiner Form verändern und kraftvoll als Lawine
    ins Tal rollen, es kann durch seine Temperaturen zu
    Verdunstung führen und den Wind anfeuern die zu
    Hurrikans und Taifuns werden können.
    Kraftvolle, weiche Begabungen die unser aller
    Lebensqualität im Besonderen verfeinern.

    Lasst uns also hinschauen und liebevoll fördern,
    was unsere Kinder als stilles Potential in sich tragen.
    Wie bei einem Puzzle sind wohl alle Anteile menschlicher Gaben besonders wichtig!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s